Tiefstapelei

03.12.2021

Tiefstapelei

Ein Gespräch mit Toto Jansen hat immer etwas Beruhigendes, denn der ist immer schwer gelassen.

Erst recht, wenn es um die aktuelle Lage beim HSVH geht. So als Aufsteiger im oberen Drittel. Die gewagte dann-doch-Standard-Frage, ob man Saisonziele wie zum Beispiel „Klassenerhalt“ inzwischen überarbeitet hat ... Toto findet solche Ziele sowieso doof. Toto macht den Olaf, das muss als Antwort reichen. Ob seine Truppe besser ist als erwartet, oder das Liga-Niveau schlechter, könnte ja auch sein? Tendenz These A ;-). „Insgesamt kann ich natürlich sehr zufrieden sein“, grinst er. „Dafür, dass wir noch nicht so konstant spielen, wie man könnte, sind wir gut dabei.“ Wir unterstellen Augenhöhe mit den oberen fünf, mmmmh, das ist ihm zu viel des Guten. „Wir haben nicht in jedem Spiel die gleichen Probleme“, klingt spannend, wir interpretieren das als normal und nachvollziehbar für eine vornehmlich junge Mannschaft, erstmalig in der Bundesliga. „Unser Ziel ist es, möglichst wenig technische Fehler zu machen, kein Risiko einzugehen“, was ja eher zurückhaltend klingt. 

Die obere Hälfte der Liga scheint ausgeglichen, die großen zwei aus dem Norden, auch Magdeburg, die Füchse, Lemgo, alles Spitzenteams, toll geführt, aber letztlich „kochen die auch nur mit Wasser“, was ja schon ambitionierter klingt. „Wir lehnen uns schon mal gar nicht zurück“, sagt er, „wir sind natürlich selbstbewusster als beim Start, aber in jedem Spiel werden die Karten neu gemischt.“ „Luft nach oben ist immer, aber zur Zeit sind wir gut aufgestellt“, zumal die beiden aktuell Verletzten Jan Kleineidam (Bänder-Verletzung) und Dominik Axmann (Fuß) hoffentlich bald wieder fit sind, „und die wollen auch spielen.“ Was sie eint, ist der Wille. Den hat jeder Handballer hoffentlich gepachtet, „dafür sind sie Profis.“ Deswegen gibt es auch immer wieder Vorschläge und Rückmeldungen aus der Mannschaft, an denen er sich durchaus orientiert. „Das sind erwachsene Männer“, da hört man besser hin, wenn sie sich Wurftraining wünschen. Ein volles Pfund ist sowieso das Mannschaftsgefüge: „Das ist schon ´ne gute Clique“, sagt Toto. Denn der Spaß darf nicht zu kurz kommen. „Wir sind eine Spielsportart, es geht um Spielformen“, und in Spiel steckt das Wort Spaß. Das kaufen wir ihm auch ab. Also Spaß haben und am besten auch den THW umbiegen. Das macht auch Spaß.

Weiterlesen bei sporting hamburg.

 

Fotos: Thorge Huter